Über mich

Am 03.12.1966 bin ich in das Abenteuer Leben geboren worden. Seitdem habe ich schon eine Menge an aufregenden und wunderbaren Situationen erlebt, die mich bereichert haben und reifen ließen.

Meine Ausbildung zur Hotelfachfrau hat mich gelehrt, mit Menschen umzugehen und ihnen mit Freundlichkeit zu begegnen. Meine Karriere in der Finanzdienstleitung hat mir gezeigt, wie man mit der richtigen positiven Einstellung seine Ziele erreichen kann. Ich habe innerhalb weniger Jahre einen schnellen Aufstieg erlebt. Dies stärkte sicher mein Selbstbewusstsein.

Außerdem hat mich das Leben gelehrt, wie man Ängste überwindet und sich aus Mangelbereichen hin zum inneren und äußeren Reichtum entwickelt, was die Liebe und die Freude bewirken und welche Werte im Leben wirklich wichtig sind, um in einer hohen Lebensqualität zu leben.
Dabei hat mir meine Familie geholfen, mein wunderbarer Mann, mit dem ich schon über 28 Jahre glücklich verheiratet bin, und meine beiden Töchter, die das Leben noch lebendiger gemacht haben. Unser harmonisches Familienleben gibt mir Kraft, Freude, Liebe und Dankbarkeit.

Meine ungewöhnlichen Lebensstationen

Hier beginne ich mal mit dem Ergebnis: Wozu haben diese ungewöhnlichen Situationen geführt? Ich habe erkannt, dass sich unsere „Wirklichkeit" anders gestaltet als so, wie es auf den ersten Blick sichtbar ist. Das Unsichtbare hat die größte Kraft und Wirkung. Die Liebe ist nicht zu sehen, nur zu spüren. Das, was wir in uns spüren, trägt eine unglaubliche Weisheit in sich. Wir alle haben alle Antworten auf unsere Fragen in uns, diese Antworten können wir erspüren. Leider leben wir in einer Welt, in der die Aufmerksamkeit mehr auf das Äußere gerichtet ist als auf unser Innerstes.
Ich habe Menschen erlebt, die das Äußere ganz verachteten und ablehnten. Diese Menschen, die nur auf der geistigen Ebene wirken wollten, haben in der Regel immer einen Mangel im Äußeren erlebt und oft mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen gehabt.
Aber auch das Gegenstück zu diesen Menschen habe ich kennenlernen dürfen. Diese Menschen haben sich ganz an dem Materiellen orientiert und das Geistige nur für materielle Zwecke gebraucht. Diese Menschen haben oft Beziehungsprobleme und sind, wenn man richtig hinschaut, einsam.

Mein Motto ist es, alle drei Ebenen zusammen zu bringen: Körper, Geist und Seele.

Das Geistige nutze ich als meine Schöpferkraft, das Seelische nutze ich, um die richtigen Entscheidungen zu treffen und zu erkennen, worum es in meinen Situationen geht. Das Materielle nutze ich, um meine Freude und Liebe zum Ausdruck zu bringen. Die Materie bringt ans Licht, was in uns wirkt.

Durch diese Ereignisse ist vieles entstanden:

Im März 1994 veränderte sich mein Leben: Ich besuchte mit meinem Mann ein Seminar in Ägypten. Die Thematik war „Die Macht unserer Gedanken“. Dort lernte ich die Hermetischen Gesetze kennen, die ich sofort als meine innere Wahrheit erkannte.

Eine außerkörperliche Erfahrung veränderte meine Wahrnehmung der Realität.

Ein Lichterlebnis ließ mich erkennen, wer ich bin, was meine Aufgaben sind, und schenkte mir einen „anderen“ Einblick in das Leben, welchen ich noch heute nutzen darf. Es ist mir möglich, in andere Ebenen unseres Seins zu schauen und dort die Antworten auf unsere Fragen zu bekommen (Akasha-Chronik).

Über sieben Jahre arbeitete ich als Medium in Einzel- und Gruppenarbeit. Hier wurde vor allem mein Verständnis über die Macht unserer Gedanken geschult.

Hier bin ich angekommen:

Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich. Das spüre ich jeden Tag und immer wieder neu. Ich bin so tief einverstanden mit dem Leben, mit allen Situationen, die ich erlebe, denn in allem verbirgt sich ein Sinn. In den meisten Fällen erkenne ich diesen wunderbaren, uns immer Wachstum bringenden Sinn. Wenn ich ihn einmal nicht erkennen kann, dann weiß ich, es wäre jetzt noch nicht gut, ihn zu erkennen, und auch damit kann ich glücklich leben.

Meine Visionen

Mein Wunsch ist es, das Bewusstsein für das nicht Sichtbare mit dem Sichtbaren/ Äußeren zu verbinden.

Mögen alle Menschen erkennen, dass nur das Ganzheitliche der Schlüssel zu einem glücklichen Leben ist. Mögen sie auch erkennen, dass die Liebe die mächtigste Energie ist, die uns zur Verfügung steht. Mögen sie diese nicht nur erkennen, sondern auch nutzen und anwenden.

Liebe und Glaube können Berge versetzen und Leben verändern.
Wissen kann dabei unterstützen.

Meine persönliche Vision ist es, viele  Hermetik Trainer auszubilden.
In jeder Stadt sollen sich Trainer und Assistenten für die Hermetik befinden, um die Hermetische Sichtweise in das Bewusstsein der Menschheit zu tragen.

Dadurch bewirken wir, dass die Menschen ihre Machtlosigkeit abgeben und die gesamte Verantwortung für sich und ihr Leben übernehmen. Sie können ihre Möglichkeiten erkennen und ihr Leben nach ihren Vorstellungen gestalten.

Möge die Liebe und die Freude den größten Teil unseres Seins ausmachen.

Babette Bielke

Free Joomla! template by Age Themes