Tagesgedanken

Unter positiven Denken wird so einiges verstanden, was ich allerdings nicht darunter einordnen würde.

Das Aufzeigen von Missständen und die daraus resultierenden Entscheidungen, erscheinen den einen und auch anderen, als positives Denken. Das ist falsch. Wenn ich darüber erzähle was mir missfällt, konzentriere ich mich auf etwas Negatives, das ist auch kein positives Denken, wenn ich auf Grund dessen, positive Wege beschreite. Wenn man über diese Wege berichtet und den negativen Grund weglässt, verändern sich die Wirkungen. 

Angst oder negative Gründe sind schlechte Ursachen für gute Wirkungen. 

Positives Denken setzt vollkommen andere Ursachen, die auf Freude, Liebe und Dankbarkeit aufbauen. 

Feedback schreiben

Hinweis !


Für Seminar-Feedbacks
Bitte geben Sie im Betreff - den Namen, den Ort, den Seminarleiter und das Datum der Veranstaltung an.

z.B. Muster-Seminar in Musterstadt mit Max Muster am Musterdatum

Schön ist es, durch Ihr Feedback zu erfahren, was bei Ihnen nach dem Seminar so passiert ist. Konnten Sie Ihr neues Wissen für sich schon nutzen und haben Sie Erfahrungen gesammelt, die Sie gern Anderen mitteilen möchten?
Nachdem Sie Ihr Feedback abgesendet haben, wird es von unserem Administrator geprüft und danach freigegeben. Bitte beachten Sie, dass nur Feedbacks veröffentlicht werden, die frei von Werbung und unpassenden Äußerungen sind. Lob, Kritik und Anregungen sind hingegen willkommen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok