DHP-Blog

Hermes Trismegistos erklärt seinen Schülern:

"Beim Menschen fügte der Schöpfer zum Denkvermögen, dem Verstand, die Vernunft, das Organ der Geistschau hinzu, indem er den kosmischen Äther in seine Seele pflanzte."

                                                                                               Corpus Hermetikum

Wir sind in der Lage unsere Gedanken zu beobachten, sowie die Ordnung und die Absichten des Allumfassenden einzusehen.

Schule deinen Geist.

Hast du bei der Hitze Konzentrationsschwierigkeiten?

Dann fließe mit dem Leben und lass los, gib dich hin. 

Es ist kein guter Zeitpunkt zum Konzentrieren und auch nicht für körperliche Anstrengnung.

Es ist die Zeit der Hingabe und des Loslassens. Hochsommer eben. 

Nicht zufällig ist jetzt Urlaubszeit. Wenn du kein Urlaub hast, mach an Tag kleine Urlaube und Auszeiten. 

5. hermetisches Prinzuip des Rhythmus 

Die Blume sei das Lächeln Gottes, sagt Paramahansa Yoganganda.

Sie zeigt sich in ihrer wundervollen Pracht und ist dabei mit ihren zarten Blütenblättern so zart. Ihre Ausstrahlung wird von ihrem Duft untersützt und erfreut jedem, der sich mit Hingabe ihrer Schönheit widmet.

Du bist auch ein Ausdruck Gottes, was zeigst du der Welt?

Wenn du achtsam bist und darauf achtest, nicht alles in deinen aufnehmenden Geist einzulassen, was die Wahrheiten der anderen sind, dich vor Negativität zu schützen und dich bewusst auf das auszurichten, was du wünschst, ist das anstrengend.

Es lohnt sich, denn irgendwann befindest du dich dadurch in einem anderen Resonanzfeld und fast alles, was dir entgegenkommt, kannst du voller Freude in dich aufnehmen.

Es ist entscheidend für deine Lebensqualität, wie oft du über das nachdenkst, was du wertschätzt und was dir gefällt. Wer oft die Dankbarkeit fühlt und diese zum Ausdruck bringt, sorgt dafür, dass er noch mehr von den wundervollen Ereignissen in sein Leben und seine Wahrnehmung zieht.

Wenn du immer wieder dasselbe Thema erlebt, wie z.B. Ungerechtigkeit, dann durchbreche die Erlebnisse, indem du deinen Geist auf das Gegenteil ausrichtest. Schule deinen Geist, trainiere dich darin, Gerechtigkeit wahrzunehmen. Sei selbt gerecht und erkenne, dass die Gerechtigkeit von vielen Menschen gelebt wird.

Es ist die Ausrichtung auf den einen oder andren Pol, die deine Erfahrungen bestimmen. 

Free Joomla! templates by AgeThemes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.