Tagesgedanken

Wenn du glaubst etwas nicht zu wissen, dann wird es so sein und so bleiben.

Geht davon aus, zu wissen, was du du zu wissen wünschst. 

Sag dir, "ich weiß", anstatt, "ich weiß es nicht". Du wirst auf der Wellenlänge des Wissens, deine Antwort bekommen und das Wissen empfangen.

Auf der Wellenlänge, des nicht wissen, wird diese Antwort nicht empfangen werden können. 

Gesteren in in einem Gruppen Chat, schrieb Jemand: Ich habe keine Lust mehr auf Corona.

Na, bring das Thema doch nicht wieder auf!

Es gibt unzählige andere Möglichkeiten, über die man sich austauschen kann. Du bestimmt selbst, mit was du dich beschäftigst, warum wählst du dann nicht gleich etwas, worauf du Lust hast? Was dich weiter bringt, was wir Spaß macht oder etwas, was du als sinnvoll erachtest? 

Heute bin ich krank, eine sehr interessante Erfahrung in dieser Zeit. Grippe Symptome  Für mich bedeutet das LOS LASSEN.

Die Hingabe in das, was ist. Auch das ist eine interessante Erfahrungen. Was wird sich daraus gestalten? 

Das geht an all die da draußen, die sich so sicher sind, diejenigen die anderen sagen: " das ist richtig, das ist falsch, das ist nativ, das ist so." Und vieles mehr, was sie beurteilen. Mir geht es immer gegen den Strich, wenn jemand seine Beurteilung als allgemein gültig ausdrückt. 

In meiner Wahrnehmung, sind das immer nur ihre eigenen Einschätzungen, jeder nimmt wahr, was er in sich trägt. Richtig und falsch ist sozusagen dann alles gleichzeitig. 

Die Ausdrucksweisen: im meiner Welt, in meiner Wahrnehmung, ich glaube daran, ich denke, meine Meinung ist, finde ich persönlich viel besser, denn damit dränge ich mich den anderen nicht auf und lass ihn seine Sichtweise. 

Ich freue mich gerade so sehr darüber, dass sich unsere Natur etwas regenerieren kann. Der Himmel ist frei von Flugzeugen, die Autos fahren weniger, keine Kreuzfahrtschiffe auf den Meeren. 

Ich hoffe, dass hier und jetzt ein nachhaltiges Bewusstsein wächst und sich jeder fragt, ob er es vielleicht etwas übertreibt mit hin und her fliegen usw. Versteht mich nicht falsch, ich meine hier nicht diejenigen, die ein zwei mal im Jahr in Urlaub fliegen, sonder die, die oft hin und her fliegen. 

Wenn du unter Ängsten leidest, dann beginne jetzt damit deinen Geist mit Vertrauen zu füllen.

Denk darüber nach, wem du vertraust.

Worauf du vertraust.

Worin dein Vertrauen besteht.

Dann richte deine Aufmerksamkeit auf Vertrauen und mach dir im Alltag bewusst worauf du dich verlassen kannst und was alles funktioniert um dein Vertrauen wachsen zu lassen. 

Möge es uns allen gelingen nach rechts und links zu schauen und Verständnis zu entwickeln. Jeder Mensch ist einzigartig und hat andere Erfahrungen gemacht, somit denkt, fühlt und entscheidet jeder individuell. Sei offen für andere, für ihre Ängste oder ihren Mut, für ihre Bedenken oder ihr Handeln,  für alles was bei den anderen anders ist, als bei dir. Du kannst viel über dich lernen, wenn du dich dafür öffnest. 

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.